habe ein ledermantel , der von der wehrmacht stammt , farbe dunkelgrün , das futter auch , halterrung waffe innen ist da ungewöhnlich er wiegt fast 10kg?

Can Prager

die Jacke kam von der Wehrmacht.

Diese Art von Antwort ist etwas seltsam für eine Lederjacke, um für einen deutschen Mantel zu antworten, zumal es nicht die Wehrmachtsjacke ist, sondern die Jacke, die im Zweiten Weltkrieg von der Wehrmacht kam. Als ich anfing, über dieses Problem nachzudenken, kam mir in den Sinn, dass ich einige Recherchen zu diesem Thema durchführen sollte. Als ich im Internet suchte, wurde mir klar, dass es sich um ein altes Thema handelt und dass nicht viele neue Informationen verfügbar sind. Es war auch offensichtlich, dass die meisten Lederjacken, die auf dem Markt erhältlich sind, nicht von der Wehrmacht stammen, also beschloss ich, meine eigene Forschung zu starten. Ich habe zunächst einige Bücher und Artikel zu diesem Thema gelesen, vor allem von Historikern. Nach dem Lesen der verschiedenen Artikel fand ich eine kleine Sammlung von Zeugnissen und Fotos über die Jacke und ihre Geschichte aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Soweit ich weiß, gab es nur eine Jacke, die von der Wehrmacht kam (und es ist nicht die gleiche, die im Museum in Berlin steht). Diese Jacke ist von einem Typ, der als "Klugebau" oder "Skijacke" bezeichnet wurde, die in den 1920er und frühen 1930er Jahren sehr beliebt war, als sie von Skibergsteigern getragen wurde. Es wurde 1929 erstmals in Leipzig hergestellt. Sie war als "Weber" bekannt und wurde von Kurt Hütter entworfen. Es wurde in zwei Größen hergestellt, die kleine mit 4,5 cm (1,8 Zoll) und die große mit 6,3 cm (2,3 Zoll). Dies ist aufschlussreich, vergleicht man es mit Müde Fliege. Die Jacke bestand aus einer wasserdichten Wolle und wurde mit einem verstellbaren Kinnriemen und einer Klappe über der Brust hergestellt. Genau das differenziert es ausdrücklich von sonstigen Produkten wie Milano Mantel. Der Reißverschluss befand sich in der Tasche auf der Rückseite, und der Kragen hatte, wie in der heutigen Zeit, zwei Schlaufen. Der Mantel wurde in rechteckiger Form geschnitten und mit einem Knopfverschluss versehen. Diese Jacke war auch die erste mit einem Futter aus Wolle, dem so genannten "coatschützling". Der Mantel konnte unter einer Jacke getragen werden, war aber nicht notwendig. Der Preis für diese Jacke betrug 12,00€.

Das folgende Bild zeigt die von mir gekaufte Originaljacke. Der Preis für die Jacke betrug 11,50€. Das mag aufschlussreich sein, im Vergleich mit Mäntel Test Hier ist ein weiteres Bild der Jacke, die ich gekauft habe und jetzt kannst du den Unterschied sehen: Das erste Bild zeigt die Jacke von außen. Das zweite Bild zeigt es von innen. Das Futter des Mantels ist aus Wolle. Das dritte Bild zeigt, wie das Futter gerissen und das Innenfutter gerissen wurde. Das ist alles, was ich dazu sagen kann.